Alpenpässe / Bergpässe / PässeSchweiz

In diesen Verzeichnissen finden sie --- alle auf Karten namentlich erwähnte, wanderbare (begehbare) Pässe der Schweiz und alle befahrbaren Passstrassen,

von den einfachsten bis zu hochalpinen, mit Pass-Wandervorschlägen und wenn vorhanden mit Angaben zur Schwierigkeitsstufe. Diese sind angegeben nach der SAC-Wanderskala. Über 2100 Pässe haben wir gelistet. Es gibt weitere unzählige Übergänge, die in den Karten keine Namen tragen, sondern im besten Fall mit Pkt..... bezeichnet werden. Solche Übergänge haben wir nicht aufgenommen.

Aargau Appenzell a.Rh. Appenzell i.Rh. Baselland Bern Fribourg Glarus Graubünden Jura Luzern Nidwalden Obwalden Schwyz Solothurn St. Gallen Tessin Uri Waadt Wallis Zürich Liechtenstein Zug Neuenburg Thurgau

Viele Touren/Pässe sind sehr anforderungsreich und stellen an ihr technisches Können und ihre Kondition hohe Ansprüche. Verläuft eine Kantonsgrenze über den Pass, so haben sie vielleicht Pech gehabt und finden ihn nicht. Schauen sie unter dem anderen Kanton nach oder benutzen sie unsere Suchfunktion !

In den Tabellen sind keine Höhenangaben der Talorte angegeben. Oft kann man mit einer Bahn einen höheren Ausgangspunkt wählen oder es gibt versch. Ausgangsorte. Einige Pässe scheinen sich im "nirgendwo" zu verlaufen und haben keinen 2. Talort, sondern verlaufen durch eine Talsenke zum nächsten Pass. Meistens wurden als "Talorte" grössere Ortschaften oder sonst leicht zugängliche Plätze (z.B. ein anderer Pass, eine SAC-Hütte, ein See) gewählt.

Bei einer detaillierten Wanderplanung stellen sie aber fest, dass sie einen anderen Ausgangspunkt wählen können oder sollten. Von vielen Pässen aus können sie Berggipfel besteigen. Sehr oft tragen der Pass und der Berggipfel den gleichen Namen. Orientieren sie sich an den Kartenausschnitten. Die Berggipfel werden nicht gesondert erwähnt, ausser sie seien Bestandteil einer beschriebenen Wanderung. Die alpinen Pässe, bei denen Gletscherpassagen zu unternehmen sind, werden nach der SAC-Skala mindestens mit T4 oder höher bewertet. Unternehmen sie solche Touren nur, wenn sie alpine Erfahrungen haben. Sie unternehmen sie auf eigenes Risiko, auch wenn es dazu Tourenbeschreibungen gibt.

Neuer Baustein für die eigene Wanderplanung !
Zu allen Alpenässen / Bergpässen können sie nun das offizielle, markierte und in den Wanderkarten der Schweiz eingezeichnete Wandernetz (mehr als 63'000 km) rund um die Pässe abrufen. Symbol : Die Pässe sind in der Mitte der Karte zentriert. Massstab der Karte : 1:25'000.

Nicht alle Pässe sind an das Wanderwegnetz angeschlossen. Dies betrifft insbesondere die hochalpinen Übergänge.

Die Wanderwege sind auf der Karte eingezeichnet als :

gelbe Markierung auf den Wanderwegen, T1 nach der SAC-Wanderskala
weiss-rot-weisse Markierung auf den Wanderwegen, T2-T3 nach der SAC-Wanderskala
weiss-blau-weisse Markierung auf den Wanderwegen, T4-T6 nach der SAC-Wanderskala, alpine Route


www.alternatives-wandern.ch Kontakt :