Bergnot in den Alpen


 

Trotz guter Tourenplanung, vorzüglicher Ausrüstung und Vorsicht in den Bergen, kann es geschehen, dass wir einen Unfall erleiden. Was tun wir ?

 

In den Bergen ist es üblich, dass man Verunfallten hilft. Treffen sie also auf ein Opfer, dann helfen sie ihm.

Verhalten bei Unfällen

Der Schweizerische Alpenclub SAC hat zu diesem Thema ein Merkblatt publiziert :

Verhalten bei Bergunfällen

 

Die Alarmierung eines Rettungseinsatzes kann in abgelegenen Gegenden sehr schwierig werden, weil ihr Handy keinen Empfang hat. Nützen würde dann nur ein KW-Funkgerät.

Notsignal in den Alpen

Wenn sie Sichtkontakt zu einer Hütte, Alp oder einem Dorf haben, kann ev. ein optisches Signal ausreichend sein. 

 

Im Notfall senden Sie sechs Signale im Abstand von zehn Sekunden. Das Signal kann ein Ruf, ein Pfiff, ein Blinken mit der Taschenlampe oder ein Rauchzeichen sein.

 

Nach sechs Mal pausieren Sie für eine Minute. Wiederholen Sie die Abfolge, bis Sie gesehen oder gehört werden. Hat Sie jemand bemerkt, so antwortet dieser mit einem Signal, das alle 20 Sekunden zu sehen oder zu hören ist.



www.alternatives-wandern.ch Kontakt :